Großer Erfolg: Datenlizenz Deutschland Version 2.0 ist eine offene Lizenz

Jetzt ist es offiziell: Der im Juli 2014 veröffentlichte Entwurf der Datenlizenz Deutschland Version 2.0, in den unsere Erfahrungen des letzten Jahres und viele kritische Anmerkungen unserer Nutzer eingeflossen sind, entspricht den Anforderungen der „Open Definition“.

Damit kann die Lizenz, die nun in den Varianten „Zero“ (also „einschränkungslos“) und „Namensnennung“ vorliegt, ab sofort zur Kennzeichnung von offenen Verwaltungsdaten in Deutschland verwendet werden. So ist Rechtssicherheit für Bereitsteller und Nutzer sichergestellt. Darüber hinaus ist nun auch eine Verschneidung der Daten auch mit solchen Daten, die unter anderen Open-Definition-kompatiblen Lizenzen stehen, möglich. – Beitrag auf govdata.de

Damit ist mindestens eine der sieben Kritikpunkte von not-your-govdata.de an dem deutschen Datenportal hinfällig. Ein sehr guter Schritt für Open Data generell und die Rechtssicherheit bei der Nutzung offener Daten in Deutschland. Es ist ebenfalls sehr erfreulich, dass von einer Neuauflage der mit der Open Definition inkompatiblen Version der Datenlizenz Deutschland 1.0-NC abgesehen wurde.

Jetzt für wirklich offene Daten engagieren!
  • Gemeinsame Erklärung lesen & mitzeichnen oder Beitrag weiterempfehlen:
Weitere aktuelle Beiträge lesen:

Creative Commons Lizenzvertrag
Impressum & Datenschutz